Pflege ist teuer! So teuer, dass oft selbst nach den Zuschüssen der Pflegeversicherung noch viel Geld ausgegeben wird. In dieser Rubrik widmen wir uns diesem Thema.

So finden Sie eine Übersicht mit welchen Kostenfaktoren Sie in der Pflege und Betreuung rechnen können. Zusätzlich wollen wir Sie aber auch darüber informieren, welche Möglichkeiten der Zuschüsse und Kostenübernahmen es gibt und welche Steuererleichterungen Sie bekommen können.

Wichtig zu wissen ist dabei immer, dass es bei finanziellen Angelegenheiten und Bestimmungen immer auf den Einzelfall ankommt. Sie sollten also immer auch eine persönliche Beratung in Anspruch nehmen – sei es in Pflegestützpunkten oder bei Ihrer Pflegekasse.

 

Angehörige und Menschen mit Pflege- oder Betreuungsbedarf bekommen unter bestimmten Voraussetzungen vom Staat und den Pflegeversicherungen Unterstützung für Lebensunterhalt und Pflegekosten.Mehr
Viele pflegende und unterstützende Angehörige wissen, wie sehr die Pflege auch finanziell belasten kann – Sie selbst und die Betroffenen. Da ist es gut zu wissen, dass es auch Möglichkeiten gibt, um Steuererleichterungen zu bekommen.Mehr
Wenn Sie vor der Entscheidung stehen, die Pflege eines Angehörigen zu übernehmen, ist es immer eine gute Idee, den Aspekt der dadurch entstehenden finanziellen Belastungen mit zu berücksichtigen.Mehr
Eine Pflegezusatzversicherung, die Sie als private Vorsorge selbst abschließen können, soll die finanzielle Belastung im Pflegefall mindern. Sie gibt Ihnen, zusätzlich zur gesetzlichen Pflegeversicherung, Geld, mit dem Sie anfallende Pflegedienstleistungen bezahlen können.Mehr