Viele pflegende und unterstützende Angehörige wissen, wie sehr die Pflege auch finanziell belasten kann – sich selbst und die Betroffenen.

Da ist es gut zu wissen, dass es auch Möglichkeiten gibt, um Steuererleichterungen zu bekommen.

Generell gilt, dass Sie sich im Einzelfall immer fachkundige Beratung leisten sollten. Zumindest, wenn Sie diese Steuererleichterungen zum ersten Mal beanspruchen möchten.

Folgende Aufwendungen können Sie unter Umständen steuerlich berücksichtigen:

  • Pflege- und Betreuungsleistungen eines Pflegedienstes oder Sozialstation
  • Haushaltsnahe Dienstleistungen
  • Kuren
  • Außerdem können Menschen mit einer Behinderung Steuererleichterungen bekommen.

 

Die pme Familienservice GmbH hat im März 2011 ein Dokument veröffentlicht, das eine gute Zusammenfassung der Steuereleichterungen gibt. In den weiterführenden Links unten finden Sie außerdem weitere Internetlinks mit Informationen zu diesem Thema.

 

Weiterführende Links

Pflege: Was Sie bei der Steuer absetzen können.Zu dieser Seite gehen...
Machen Sie Pflegeaufwendungen in der Steuererklärung geltend.Zu dieser Seite gehen...

Diese Seite wurde am 21.03.2015 aktualisiert. Sollten Sie hier nicht mehr aktuelle Informationen oder Links finden, schreiben Sie uns bitte eine Email an die Adresse in der Rubrik “Kontakt“.