Lieferdienste sind meist Dienstleistungen, die von Apotheken, Restaurants oder Supermärkten zusätzlich angeboten werden. Sie können dabei Ihren Einkauf über Internet oder Telefon bestellen und durch die Lieferdienste wird Ihnen dann der Einkauf nach Hause gebracht. Meist haben die Anbieter dafür eigene Lieferwägen und Fahrer, sodass der Einkauf meist schon am selben Tag bei Ihnen ist. Restaurants liefern meist innerhalb einer halben oder ganzen Stunde.

Lieferdienste können vor allem Menschen helfen, die wenig Zeit haben um Besorgungen zu machen. Aber auch Menschen, die nicht mehr so mobil sind, zum Beispiel durch körperliche Einschränkungen, können von Lieferdiensten profitieren.

 

Medikamentenlieferdienst

Sie können Medikament oft ganz einfach über Versandapotheken oder Lieferdienste von Apotheken kaufen.

Versandapotheken funktionieren wie alle andern Internet-Kaufhäuser. Sie suchen aus dem Katalog der Apotheke Ihren Einkauf aus, legen diesen in Ihren virtuellen Warenkorb, bezahlen den Einkauf und geben Ihre Lieferadresse ein. Die Versandapotheke schickt Ihnen dann Ihren Einkauf per Post zu. Zum Bezahlen bauchen Sie meist eine EC-Karte oder eine Kreditkarte. Im Internet finden Sie Versandapotheken ganz einfach über eine Internetsuche. Suchen Sie dabei einfach nach dem Wort „Versandapotheke“. Achten Sie aber darauf, dass Ihnen die Seite vertrauenswürdig scheint.

Wenn Sie rezeptpflichtige Medikamente bestellen wollen, müssen Sie das Rezept per Post an die Versandapotheke schicken. Erst dann dürfen Ihnen die Apotheken das Medikament schicken. Auf den Internetseiten der Versandapotheken finden Sie mehr Informationen dazu.

Apotheken-Lieferdienste funktionieren etwas anders. Sie bestellen in der Regel bei einer Apotheke vor Ort und bekommen die Ware innerhalb weniger Stunden geliefert. Für Kunden ist die Lieferung meist sogar kostenlos. Sie zahlen nur den Preis der Medikamente. Manche Apotheken bieten es an, dass Sie auch rezeptpflichtige Medikamente liefern lassen können. Dazu müssen Sie aber erst das Rezept an die Apotheke schicken oder dem Boten des Lieferdiensts übergeben.

Eine Apotheke in Ihrer Region, die Lieferdienste anbietet finden Sie am besten über eine Internetsuche. Geben Sie dafür einfach „Apotheke Lieferdienst“ und Ihren Wohnort oder die nächst größere Stadt ein. Es gibt auch Zusammenschlüsse mehrerer Apotheken, die einen gemeinsamen Lieferdienst haben. Zum Beispiel finden Sie diese Apotheken in einigen Regionen Deutschlands über die Internetseite: http://pillentaxi.de/

 

Lieferdienste von Supermärkten

Über das Internet oder Telefon haben Sie die Möglichkeit, sich Lebensmittel und andere Alltagsprodukte aus dem Bereich Haushalt oder Kosmetik liefern zu lassen. Dafür bieten einige Supermarktketten einen eigenen Lieferservice an. Es gibt aber auch Anbieter, die als reiner Internet-Supermarkt funktionieren.

Die Online-Shops der großen Supermarktketten liefern oft nur in den großen Städten oder Ballungszentren. Dafür liefern die Lieferdienste aber meist schon innerhalb weniger Stunden oder zu selbstgewählten Zeiten. Sie können sich also Ihren Einkauf liefern lassen, wann es Ihnen passt. Im Sortiment für die Lieferung finden Sie meist die gleichen Artikel wie im Supermarkt vor Ort. Sogar gekühlte Artikel werden geliefert. Die Kosten sind insgesamt etwas teurer als ein Einkauf vor Ort.

Ob Ihr gewünschter Supermarkt einen Lieferdienst anbietet, können Sie durch eine Internetsuche herausfinden. Suchen Sie dazu bei einer Suchmaschine nach „Lieferdienst“ und dem Namen Ihres Supermarkts. Oder Sie gehen direkt zur Internetseite der Supermarktkette. Dort können Sie dann meist in einer Postleitzahlensuche herausfinden, ob auch Ihr Wohnort beliefert wird. Edeka bietet in vielen Regionen eine Lieferung über DHL an. Auch in ländliche Gegenden.

Über die Internetseite der Online-Supermärkte können Sie ebenfalls ganz einfach Ihren Einkauf zusammenstellen. Dort finden Sie alle Produkte, die Sie auch in Supermärkten vor Ort kaufen können. Der Vorteil dieser reinen Internet-Supermärkte ist, dass sie im Vergleich zu den Online-Shops der bekannten Supermarktketten in ganz Deutschland liefern. Also auch in dörfliche Regionen. Der Einkauf wird hier meist mit Postanbietern verschickt. Dafür dauert die Lieferung aber auch 1-3 Tage.

Online-Supermärkte finden Sie über eine Internetsuche, zum Beispiel bei google mit dem Stichwort „online Supermarkt“.

 

Essen auf Rädern & Restaurant-Lieferdienste

Wenn Sie keine Zeit haben oder auch mal keine Lust zum Kochen, können Sie sich über Essen auf Rädern täglich Mahlzeiten nach Hause liefern lassen. Auch wenn Sie körperlich  so eingeschränkt sind, dass das Essen zubereiten alleine nicht mehr möglich ist, sind Lieferdienste eine gute Wahl um trotzdem ein warmes Essen zu bekommen.

Essen auf Rädern ist die Bezeichnung für den klassischen Lieferdienst von warmen Mahlzeiten durch Wohlfahrtseinrichtungen. Traditionell besteht das Angebot vor allem für ältere Menschen oder pflegebedürftige Menschen, aber im Prinzip kann jeder dieses Angebot in Anspruch nehmen. Sie wählen dabei beim jeweiligen Anbieter Ihr Wochenmenü aus und bekommen dieses dann täglich zu festgelegten Zeiten geliefert. Die Menüs sind oft breit gefächert und bieten auch Essen, das auf persönliche Allergien oder andere Besonderheiten abgestimmt ist. Sie können oft auch Desserts und Abendessen dazu bestellen. Preislich liegt Essen auf Rädern ungefähr auf der gleichen Höhe wie andere Lieferdienste, ist aber immer noch billiger als ein Besuch im Restaurant. Sie finden Essen auf Rädern vor Ort über die Wohlfahrtsverbände wie das DRK oder Caritas. Es gibt aber auch private Firmen, die Essen auf Rädern anbieten. Die Angebote finden Sie am leichtesten über eine Internetsuche. Geben Sie dazu einfach ein: „Essen auf Rädern“ und Ihren Wohnort oder Postleitzahl. Wenn Sie schon einen ambulanten Pflegedienst in der Wohnung haben, können Sie auch dort anfragen. Manche Pflegedienste bieten selbst Essen auf Rädern an oder sind gut vernetzt zu solchen Anbietern.

Lieferdienste von Restaurants bieten auch die Lieferung von warmem Essen zu Ihnen nach Hause an. Oft sind diese Lieferdienste auf Fast Food beschränkt (Burger, Pizza, Sushi etc.). Sie können das Essen aber spontan bestellen und es wird Ihnen meist innerhalb einer Stunde oder kürzer geliefert. Im Gegensatz zu Essen auf Rädern können Sie hier aber keine regelmäßige Lieferung vorab anmelden. Sie müssten sich jeden Tag selber um das Bestellen kümmern. Essen auf Rädern ist meist auch im Vergleich zu Restaurant-Lieferdiensten kompetenter, wenn es um gute Ernährung geht und achtet darauf, dass Ihre Kunden alle wichtigen Nährstoffe ausreichend zu sich nehmen können.