Als pflegende und unterstützende Angehörige müssen Sie oft verschiedene Rollen und Verantwortungen unter einen Hut bringen: Sie sind vielleicht Vater oder Mutter, (Ehe-) Partner, Kind und Pflegende/r. Diese Aufgaben und Verantwortungen miteinander zu vereinen, kann eine schwierige Herausforderung sein.

In dieser Rubrik geht es um Situationen, die oft im Familienleben von Angehörigen aufkommen. Beispielsweise Angehörige, die Kindererziehung und Pflege unter einen Hut bringen müssen oder die Frage, soll ich meinen pflegebedürftigen Angehörigen zu mir nach Hause holen? Auch die Pflege von Stiefeltern wird hier thematisiert. Vielleicht interessiert Sie auch die Frage, wie Sie trotz der vielen Zeit und Energie, die Sie in die Pflege investieren, Ihre Ehe oder Beziehung nicht belasten?

Maria ist 40 Jahre alt und hat zwei Töchter, Katharina und Sophie, 8 und 5 Jahre alt. Sie arbeitet vollzeit als Sekräterin in einer Anwaltskanzlei.Mehr
Sie verbringen viel mehr Zeit im Haus Ihrer Angehörigen als in Ihrem eigenen Zuhause? Ist es Zeit, beide Haushalte zu vereinen und zusammenzuziehen? Wir geben Ihnen einige Gedankenanstöße, die Ihnen bei dieser Entscheidung helfen können.Mehr
Für manche Menschen kann sich die Pflege eines Stiefelternteils anders anfühlen als die Pflege eines Mitglieds der eigenen Familie.Mehr
Sie haben sicher schon gemerkt, dass die Pflege Ihr Leben und Ihren Alltag ganz schön stark bestimmen kann. Darüber hinaus hat sie auch Einfluss auf alle anderen Menschen in Ihrem Leben, ganz besonders auf Ihren (Ehe-) Partner.Mehr